Menu
Kappsäge Test

Kappsägen

Eine Kappsäge braucht der Handwerker, ganz gleich ob Profi oder Hobbyhandwerker, für die Verarbeitung von Holz. Einige Kappsägen der Firma Scheppach haben ein Untergestell. Die Säge selbst kann viele Materialien präzise schneiden. Die Schnittkante wird durch den integrierten Laser genau angezeichnet. Die Firma Scheppach bietet Kombinationsgeräte an. Diese beinhalten eine Kapp-Zug-Säge, eine Kapp-Gärungssage oder eine Kappsäge mit Untergestell. Diese zeichnen sich alle durch sehr hohe Qualitätsstandards aus. Die Sägen werden stets weiterentwickelt und technisch immer auf den neusten Stand gebracht. Das Unternehmen legt großen Wert auf präzise und hochwertige Verarbeitung der Materialien und dem zu verarbeitenden Material. Die Sägen sind in sehr vielen Variationen und Formen zu erhalten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Geräte ist hervorragend.

Josef Scheppach gründete 1927 das Unternehmen für Landmaschinen und Brennholzkreissägen in Niederraunau bei Krumbach. Die Forma wurde 1050 von seinen Söhnen Fritz und Josef übernommen. Unter ihnen entwickelte sich die Firma zu einem Spezialisten für Holzbearbeitungsmaschinen. Der Firmensitz wurde 1961 nach Ichenhausen verlegt, da diese einfach zu groß wurde. Mitte 1970 gab Scheppach allerdings den Teil der Langmaschinen auf und verlegte den Hauptschwerpunkt auf die Holzverarbeitung.

Ein zweites Werk wurde 1980 errichtet. Doch schon 1997 wurde die Scheppach GmbH von Ernst Pfaff übernommen. Die Tochtergesellschaft „Woodster GmbH“ übernahm die Vertriebsaktivitäten im Baumarkt- und Discountbereich und die Angebote wurden deutlich erweitert. 2020 eröffnete Scheppach das neue Logistikzentrum.

Für verschiedene Anwendungen verfügt die Kappsäge über zwei Schnittgeschwindigkeiten. Die Säge ist in der Lage verschiedene Materialien zu kappen und zeichnet sich durch eine hohe Aufnahmeleistung aus. Durch eine Doppelsäulenführung werden exakte und präzise Schnitte gefördert.

Es können mit der Säge sowohl horizontale wie auch vertikale Gehrungsschnitte durchgeführt werden. Zum Teil verfügen die Kappsägen über einen vollständig geschlossenen Sägeblatt-Schutz. Und haben ergonomische Griffe. Die Handhabung und Bedienung der Geräte sind sehr leicht und einfach. Am Drehtisch der Kappsäge lassen sich die Werkstücke mit einer Schraubklemme befestigen.

 

Hersteller Webseite: https://www.scheppach.com/de

 

Scheppach Kappsägen im Detail

Scheppach HM216 Kapp-Zug-Gehrungssäge

Produktbeschreibung Scheppach HM216 Kapp-Zug-Gehrungssäge   In der heimischen Werkstatt findet Holz oft Verwendung – und mit der Scheppach HM216 Kapp-Zug-Gehrungssäge kann man dieses so bearbeiten wie man es möchte. Die Maschine eignet sich dabei für verschiedene hölzerne Werkstücke und kann dank dem enorm leistungsstarken 2000 Watt Motor auch durch sehr hartes Holz schneiden. Trotz der […]

Scheppach KGZ 251 Kappsäge

Mit der Scheppach KGZ 251 Kappsäge sind diverse Materialzuschnitte möglich. Sowohl der eingebaute Drehteller als auch das Gehäuse sind aus robustem Aluminiumdruckguss verarbeitet. Die Kappsäge ist mit einem universellen Sägeblatt aus stabilem Hartmetall ausgestattet.